feed-image Feed Entries

Philosophie

Ohnmacht des Einzelnen

Bewertung:  / 8
 
Ohnmacht des Einzelnen
 

Immer wieder einmal denkst/hörst Du Sätze wie: „ Ich als Einzelner kann da nichts tun !" oder
„ Ich allein kann die Welt nicht verändern !" oder „Als Einzelner bist Du da machtlos !" usw....
Meistens geht es dabei um Dinge, die eine größere Anzahl von Menschen betreffen , Umweltprobleme wie schwindende Wälder, Trinkwasserknappheit, CO2-Sättigung der Atmosphäre, Überfischung der Meere, Ausrottung ganzer Arten durch den Menschen usw.....

Im engeren Umkreis geht es vielleicht um Schmutz in „meiner" Straße, Lärmbelästigung im Wohnhaus oder öffentlichen Verkehrsmitteln ( MP3-Player), schmutziges Geschirr in der Gemeinschaftsküche, Müll im Treppenhaus usw...........

Gegen all diese Dinge kann ich nicht dauernd vorgehen, weshalb ich mir eine „dicke Haut" zugelegt habe und das Alles hinnehme. Ich stecke den Kopf in den Sand und schalte auf Gleichgültigkeit. Alleine kann ich ja eh nichts tun.


Wirklich nicht ?

Weiterlesen: Ohnmacht des Einzelnen

" man "

Bewertung:  / 8

Das macht man nicht ! - WER ?
Das kann man so nicht sagen - WER ?  ....   usw....

Wann sagen Menschen "man" ?
Sie wollen etwas unpersönlich - ohne persönliche Stellungsnahme - ausdrücken.
Warum ?
Können/wollen sie nicht konkreter formulieren ?
Denken sie über so eine Leerformel nicht nach ?
Verstecken sie sich dahinter ?...................
 

Weiterlesen: " man "

Müssen oder Wollen

Bewertung:  / 8

Einige Male habe ich schon über Streß geschrieben und darüber, daß wir ihn uns in der Regel
selber machen dadurch, daß wir Sachen, die noch zu tun sind, vor uns herschieben und stapeln.
Und nun bin ich über ein ganz einfaches Mittel gestolpert, um solchen Streß für immer
los zu sein - und es funktioniert ! :
Sage/denke nie wieder:  "Ich muß"  oder " ich muß noch..." !
Ersetze durch : "Ich will" oder "ich werde noch..." !
Wenn Du das wirklich durchhälst, wird es Dir wesentlich besser gehen !!

Weiterlesen: Müssen oder Wollen

Ansprüche

Bewertung:  / 8

Wird der Mensch mit zunehmendem Alter anspruchsloser ?

Aus Sicht jüngerer Menschen vielleicht, weil er nicht mehr ständig neue materielle Güter will, nicht dauernd etwas Neues erleben will, sich meist mit dem, was er hat, bescheidet.
Stagniert er ?
Oh nein ! Ich glaube:
Mit zunehmendem Alter erkennt der Mensch die richtige Gewichtung seiner Wünsche.
( Wie ich mit meinem Freund in Dänemark immer scherze:  In der Jugend sprachen wir über Frauen - jetzt über den Stuhlgang..)

Weiterlesen: Ansprüche

Wunschlose Zufriedenheit

Bewertung:  / 8

Nach arbeitsreichem Tag in der Abendsonne sitzen...
Ein gutes Buch zuende gelesen...
Unter dem endlosen Sternenhimmel liegen...

ja, es gibt diese Momente der wunschlosen Zufriedenheit.

Weiterlesen: Wunschlose Zufriedenheit