Steckrübeneintopf

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Im Winterhalbjahr freue ich mich auf Deftiges, die vielen Kohlsorten und auch Steckrüben.

Heute war es mal wieder so weit:
Ich kaufte
1 Steckrübe, ca 2 Kg,
Kartoffeln etwa gleiche Menge,
4 Mettenden vom Aldi ( Manche sagen auch Kochwurst)

Zwiebeln, Brühe und Gewürze habe ich schon

Zubereitung:

Ich setze die Kartoffeln auf und lasse sie kochen.

Gleichzeitig:
Ich schäle die Rübe und zerschneide sie in mundgerechte Stücke, die im großen Topf landen. Dazu 2-3 kleingeschnittene Zwiebeln, die in Scheiben geschnittenen Mettenden, großzügig Pulver von Gemüsebrühe und Gewürze wie schwarzer Pfeffer, Knoblauch, Schnittlauch, Bärlauch, Majoran, Petersilie, Chayennepfeffer usw., je nach Geschmack.
Das lasse ich langsam in Wasser köcheln.

Inzwischen sind die Pellkartoffeln fertig, die ich dann gepellt und zerschnitten dem Eintopf zufüge. 
Zur Verfeinerung des Geschmackes passt noch ein gutes Stück Butter, muss aber nicht.

Die angegebenen Mengen reichen für 4 Mahlzeiten bei einer Person. Und das ist wieder ein extrem preiswertes UND gesundes UND sehr schmackhaftes Essen !

Guten Appetit !!