CB15 CB und Packet Radio 3

Bewertung:  / 12
SchwachSuper 
F.) AUFBAU EINER VERBINDUNG ( = connect )

Wenn Du Emil anrufst, muß er wissen, wer ihn anruft, damit er Dir richtig antworten kann.
Dafür ist es erforderlich, daß Du zunächst Deinem eigenen Computer Deinen Namen mitteilst, damit er ihn dann automatisch bei jedem Anruf aussendet und der Andere dadurch weiß, wer ihn ruft.

Wie das gemacht wird, mußt Du dem jeweiligen Handbuch der zugehörigen Software entnehmen, da das je nach Programm anders gemacht wird.

Und nun - ENDLICH - kannst Du Emil rufen.

Aber Du rufst ja nicht selber, sondern Du läßt rufen, nämlich durch Deinen Computer. Und da alle Computer doof sind, musst Du ihm erst mal sagen, daß er rufen soll und wen.
Und wenn Emil's Stationsname " Hummer " ist, tippst Du ( beim PC )

ALT C Hummer und danach RETURN.

Erklärung:

ALT c = Verbindungsaufbau ist der Befehl fuer Deinen Computer, und c Hummer bedeutet: Befehl an Computer: Verbinde mich mit Hummer !  ( = connect Hummer ).
( Falls bei Deiner Software andere Befehle erforderlich sind, bitte entsprechend lesen )

Und was passiert jetzt ? - Gar nichts ! - Warum ? - Richtig:
Natürlich mußt Du Deiner schnellen Blechdose noch sagen, dass er den Befehl ausführen soll, indem Du RETURN drückst.
Nun wird Dein Computer, sobald der Kanal frei ist, Deinen Ruf an Hummer senden. Das kann ein paar Sekunden dauern.
Wenn der Computer von Hummer Dich hört, wird auf dem Bildschirm von Emil ( meistens oben in der Statuszeile ) der Text " con Krabbe " ( = verbunden mit Krabbe ) erscheinen, und gleichzeitig auf Deinem
Bildschirm die Meldung con ( oder connected to ) Hummer .

Jetzt steht die Verbindung zwischen beiden Stationen, und Du kannst Emil einen Text schicken.

Z.B.:
Können wir uns um 18.00 Uhr am Michel treffen ? RETURN

Erklärung:
Den Text schreibst Du jetzt natuerlich ohne ALT davor, denn Du willst ihn ja senden. Und damit er gesendet wird, drückst Du am Ende RETURN, um dem Computer zu sagen, dass er den Text abschicken soll.
Bis die Antwort kommt, kann ein wenig Zeit vergehen, denn
a) muss Dein Computer ja warten, bis der Kanal frei ist,
b) muss Emil den Text lesen
c) muss er die Antwort schreiben
d) muss sein Computer warten, bis der Kanal frei ist, bevor er senden
kann.
( Dies ist nur ein Beispiel; die Art der Befehle kann von Programm zu Programm unterschiedlich sein; bitte unbedingt das Handbuch lesen !!! )

Auf diese Art und Weise kannst Du jetzt stundenlang Texte senden und empfangen, solange nämlich, bis die Verbindung unterbrochen wird.
Sie wird unterbrochen, wenn
a) eine bestimmte Zeit lang ( meist einige Minuten ) keine von beiden
    Stationen mehr etwas sendet
b) die Stationen sich nicht mehr hören können ( weil zu viel Störungen auf dem Kanal sind oder weil das
    Funkwetter zu schlecht geworden ist ...)
c) Du oder Emil die Verbindung abbricht.
Wie das geht ? - Ganz einfach: Du schreibst  disc und drueckst RETURN

Erklärung : disc = disconnect = unterbreche die Verbindung
RETURN = Ausführung des Befehls

( Disconnecten kannst Du auch mit : q RETURN - das geht aber nur, wenn der andere Computer diesen Befehl akzeptiert, auch /q oder //q kann nötig sein, je nach Software )