3D Fernsehen

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Das 3D Prinzip

Wie schau ich eigentlich Dreidimensional? Dazu braucht der Betrachter 2 gesunde Augen. Einäugige haben eine völlig andere perspektivische Wahrnehmung als Leute die mit zwei Augen sehen.

Sie können ja mal ein kleines Experiment machen. Sie brauchen nur einen Gegenstand, z.B. einen Becher, eine Vase oder eine Figur. Einen freien Tisch und die Möglichkeit sich so davor zu hocken, dass sie mit dem Kopf auf die Tischhöhe kommen. Stellen Sie nun mal den Gegenstand auf den Tisch und hocken sich davor, so dass der Becher gut 60 bis 100 cm von ihnen weg steht. Nun schauen sie sich das einen kurzen Moment an, dann kneifen sie abwechselnd das linke, dann das rechte Auge zu. Wenn sie nur mit einem Auge schauen, schauen sie vor allem auf das, was der Gegenstand im Hintergrund verdeckt. Wenn sie nun hin und her blinzeln, stellen sie fest, dass es da einen kleinen Unterschied gibt.

3d_sicht

Was zeigt uns dieser Versuch?

Er zeigt, das unsere Augen zwei verschiedene Bilder von der gleichen Sache aufnehmen. Erst in unserem Kopf wird daraus ein dreidimensionales Bild.

In frühen Tagen, haben sich Fotografen dieses Prinzip zunutze gemacht. Sie haben mit zwei nebeneinander montierten Fotoapparaten ein Foto aufgenommen. Diese beiden Bilder wurden dann in einen Betrachter gesteckt. Wenn nun der Betrachter durch die Okulare der Konstruktion blickte, verschmolz das Gehirn die zwei Bilder wieder zu einem 3D Bild. Das nennt man auch heute noch die Stereofotografie.

800px-August-Fuhrmann-Installation-einer-Gaslaterne-1890

3D Bild entliehen von Wikipedie.de dies Bild ist Gemeinfrei.

Für einen Film, vor allem in einem Kino, ist das so nicht zu gebrauchen. Die ersten 3D Filme waren in Schwarz weiß, oder besser in Rot Grün. Die Aufnahme war genau wie bei den Fotos, doch wurden dann beide Bilder auf die Selbe Leinwand projiziert, das eine durch einen Roten Filter, das andere durch einen grünen Filter. Der Zuschaue bekam nun eine Brille, mit einem roten und einem Grünen Glas. Alles was grün ist kann man durch den Grünen Filter schlecht oder gar nicht sehen, alles was rot ist durch den roten genau so. Wieder entsteht so im Kopf ein dreidimensionales Bild.

Im Zeitalter des Farbfilm war diese Technik nicht so interessant. Die Leute wollten lieber zweidimensional aber dafür in Farbe schauen.

Dann kam die Polarisationstechnik. Das ist etwas komplizierter. Das Licht wird in verschiedenen Wellen ausgesandt. Diese bewegen sich tatsächlich horizontal und vertikal. Nun gibt es Filter die eben nur Horizontale oder vertikale Wellen durchlassen. In der Fototechnik kennt man das unter dem Namen Polfilter. Die Aufnahmen und die Projektion bei der Vorführung funktionieren nach den gleichen Prinzipien, nur das eben Polfilter eingesetzt werden, die das Licht in Horizontale oder Vertikale Schwingungen zwingen. Der Betrachter bekommt nun eine Brille mit zwei Polfiltern, die wieder das ausblenden, was das jeweilige Auge nicht sehen soll. Wieder entsteht ein dreidimensionales Bild, aber diesmal in Farbe!

Die Fernseher nun zeigen das Bild im schnellen Wechsel. Auch polarisiert. Die Brille ist ebenfalls eine Polarisationsbrille.

Das die Fernsehanstalten sich dieser Technik annehmen werden, wage ich im Moment zu bezweifeln. Wenn man sich die Argumente der öffentlich-rechtlichen Sender anschaut, die zu Beginn der HD Ausstrahlung, damals noch nur von Premiere, gemacht wurden und die alle samt gegen eine Markteinführung waren, wird das bei der 3D Geschichte wohl nicht anders laufen. Fraglich wird sein ob sich das durchsetzt. Denn dreidimensionale Filme sind nichts Neues. Sie flammten auf und verschwanden wieder. Wie lange das jetzt durch die neue CGI Technik der Filmstudios am Leben erhalten werden kann, werden die Kinogänger entscheiden, in dem sie die Filme besuchen oder eben nicht.

Somit ergibt sich:

Ich brauch einen 3D Fernseher zusammen mit einem 3D BluRayPlayer. Dann brauch ich Filme in diesem Format. Der Markt ist noch so gut wie nicht vorhanden. Wenn also die Filmstudios nicht mitziehen, das Angebot beim Verbraucher nicht ankommt, ist die Sache ein tot geborenes Kind!

Fakt ist:

Das Ganze wird etwas für den betuchten Filmfreak sein, der sein Kinoerlebnis auch zuhause haben möchte.

Bis wir zuhause und im Kino echte Holoprojektoen haben werden, wie auf den Schiffen der Sternenflotte im Star Trek Universum, wird noch viel Zeit vergehen, zumindestens aber, bis die Technik bezahlbar und einfach zu monieren sein wird. Was ich mal vor Jahren auf einer Messe sah, war zwar sehr eindrucksvoll, aber für eine echte kommerzielle Nutzung viel zu teuer, und dafür noch viel zu künstlich.

Update:

Inzwischen stellt die Firma Toshiba einen Fernseher vor, der 3D Bilder ohne nötige Brille darstellen kann. Auch denken Fernsehsender über das austrahlen in 3D nach. Pay-TV Sender werden 3D Bilder senden. Es liegt tatsäch am Verbraucher, in wie Weit das 3D Fernsehen zukunft hat. Werden immer mehr geräte verkauft, wird es auch ein 3D Fernsehangebot geben. Doch wird es vom Verbrauch nicht in dem Masse angenommen, dass es nennswerte und vor allem lukrative Zahlen ergibt, wird das nur eine Modeerscheinung bleiben und erstmal wieder in der Versenkung verschwinden.

Update 2:

Die anzahl der angebotenen 3D Filme nimmt derzeit stark zu. Man kann also sagen, dass das 3D Fernsehen dabei ist, seinen Weg zu machen. Jetzt aber schon von einem "Siegeszug" zusprechen, halte ich für verfrüht.

Auch wird inzwischen aus dem Hause T-COM im Rahmen ihres T-Home Angebots der Receiver W303 angeboten, der nicht nur HD fähig sondern auch 3D Fähig ist. Im moment  wird das jedoch überwiegend nur von den online angebotenen Spielfilmen genutzt.

Update 3:

Wer bei T-Home von T-COM die Bundesliega in HD bucht, bekommt jetzt auch einen Kanal, in dem die Spiele auch in 3D gezeigt werden. Somit existiert der erste Fernsehsender, der auch Live in 3D sendet. Um das allerdings empfangen zu können, muß man in einem Gebiet wohnen, in dem VDSL verfügbar ist. VDSL 25 oder VDSL 50 sind zwingend erforderlich!

Wir können jetzt nur abwarten, wie das mit dem 3D Fernsehen weitergeht. sobald ich neues erfahre werde ich das hier weiter ergänzen.